ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN STUDIO LAGREE

Geltungsbereich

Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für alle zwischen Studio Lagree Germany GmbH und dem Teilnehmer geschlossenen Verträge über Kurse der Firma Studio Lagree Germany GmbH.

 

Teilnahmebedingungen

An den Angeboten von Studio Lagree Germany GmbH kann jeder teilnehmen, der das 18. Lebensjahr überschritten hat, der sich angemeldet hat (s. Anmeldung) und der die Kursgebühr entrichtet hat, sofern aus ärztlicher Sicht keine Bedenken bestehen. Der Teilnehmer willigt ein, eigenverantwortlich an dem Training teilzunehmen und Studio Lagree Germany GmbH von etwaigen Vorerkrankungen und körperlichen Einschränkungen vor der Kursstunde in Kenntnis zu setzen.

 

Anmeldung und Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt mit Buchung über das Online Buchungssystem von Studio Lagree Germany GmbH oder durch Vorort Anmeldung zustande. Die Teilnahme am Angebot von Studio Lagree Germany GmbH führt zu einer Registrierung und Online-Eintragung im Buchungssystem von Studio Lagree Germany GmbH. Falls die Erstanmeldung nicht mit dem Online Buchungssystem durchgeführt wurde, wird die Online-Registrierung von Studio Lagree Germany GmbH nach dem ersten Kursbesuch vorgenommen. Der Teilnehmer kann dann über die Anmeldung im Online Kursplaner eine passwortgeschützten Kennworteingabe seines Profils einrichten und von dort aus Kursbesuche online anmelden, stornieren und bezahlen. Ein Kursbesuch ist nur über Voranmeldung möglich. Kursanmeldungen werden von Studio Lagree Germany GmbH in zeitlicher Reihenfolge angenommen.

 

Bezahlung

Die vereinbarte Teilnahmegebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages, d.h. mit der Kursanmeldung des Teilnehmers, fällig und kann per Visacard, Mastercard oder Lastschrift über das Studio Lagree Germany GmbH Online Buchungssystem, oder vor Kursbeginn bar oder per ec Karte vor Ort bezahlt werden. Werden fehlerhafte Lastschriften (ec Karte im Studio oder Online Buchungssystem) des Teilnehmers an Studio Lagree Germany GmbH zurückgeschickt, bezahlt der Teilnehmer die zusätzlich anfallenden Bankgebühren (z.B. fehlende Kontodeckung oder falsch angegebene Bankverbindung).

 

Versäumnis

Nicht in Anspruch genommene einzelne Kurse verfallen, sofern sie nicht 12 Stunden vor Kursbeginn abgesagt wurden. Der/die TeilnehmerIn ist für das Reservieren und Absagen seines Platzes eigenverantwortlich. Der/die TeilnehmerIn verpflichtet sich pünktlich zum vereinbarten Trainingstermin zu erscheinen. Bei Verspätung kann die versäumte Zeit nicht nachgeholt werden. Bei einer Verspätung von über 5 Minuten kann der/die TeilnehmerIn nicht mehr am Kurs teilnehmen. Neue Teilnehmer müssen mindestens 10 Minuten vor Kursbeginn erscheinen und werden verspätet nicht mehr zugelassen.

 

Rücktritt

Ein Rücktritt ist nicht möglich. Alle Verkäufe sind endgültig und nicht erstattungsfähig.

 

Kursausfall und Kursverlegung

Bei Trainerausfall bemüht sich Studio Lagree Germany GmbH um schnellen Ersatz. Sollte dies nicht möglich sein, werden alle Teilnehmer möglichst rechtzeitig informiert. Änderungen der Öffnungszeiten bzw. des Leistungsangebotes, im für den Teilnehmer zumutbaren Umfang, bleiben vorbehalten. Generell finden die Kurse bei jedem Wetter statt. Bei gefährlichen/ extremen Witterungsbedingungen behält sich Studio Lagree Germany GmbH allerdings die Absage vor. Terminverlegungen/-absagen wegen Urlaub oder Krankheit des Kursleiters oder wegen zu geringer Teilnehmerzahl bleiben vorbehalten.

 

Haftung

Studio Lagree Germany GmbH haftet für Schäden jeglicher Art nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Bei bestehenden Vorerkrankungen oder körperlichen Einschränkungen verpflichtet sich der Teilnehmer, die Kursleitung unbedingt vorher hierüber zu informieren. Die von Studio Lagree Germany GmbH zur Verfügung gestellten Spinde dürfen vom Teilnehmer ausschließlich während seiner Anwesenheit im Studio genutzt werden. Studio Lagree Germany GmbH ist berechtigt, darüber hinaus verwendete Spinde zu öffnen. Für die Beschädigung oder das Abhandenkommen von Kleidung oder Wertgegenständen kann Studio Lagree Germany GmbH grundsätzlich keine Haftung übernehmen.

 

Leistungsumfang, Schriftform

Der Umfang der Leistung von Studio Lagree Germany GmbH ergibt sich aus der Veranstaltungsbeschreibung. Dieser Vertrag gibt die vollständige Vereinbarung zwischen Studio Lagree Germany GmbH und dem Teilnehmer wieder. Er ersetzt etwaige vorangegangene mündliche oder schriftliche Vereinbarungen. Die Bestimmungen dieses Vertrages können nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung zwischen Studio Lagree Germany GmbH und dem Teilnehmer abgeändert werden. Studio Lagree Germany GmbH behält sich vor, diesen Vertrag zu verändern, insbesondere, wenn Schwierigkeiten bei der Durchführung des Vertrages nur durch Anpassung oder Ergänzung zu beseitigen sind. Die Zustimmung zur Vertragsänderung gilt als erteilt, sofern der Teilnehmer nicht innerhalb von vier (4) Wochen widerspricht. Studio Lagree Germany GmbH wird die Teilnehmer unverzüglich über etwaige Vertragsänderungen unterrichten. Der Kursleiter ist zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen nicht berechtigt.

 

Hausordnung

Die Teilnehmenden sind verpflichtet, die gültige Hausordnung einzuhalten.

 

Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Teilnehmerbetreuung speichert Studio Lagree Germany GmbH intern persönliche Daten. Diese unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden ohne Einwilligung der betroffenen Teilnehmer nicht extern weitergegeben.

 

Schlussbestimmungen, anzuwendendes Recht

Die Beziehungen zwischen den Parteien regeln sich ausschließlich nach dem in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Recht. Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertrag ohne Zustimmung von Studio Lagree Germany GmbH abzutreten. Sollte eine Regelung dieser Vertragsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so tritt an die Stelle dieser Bestimmung eine Regelung, die nach Sinn und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung dieser in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Gleiche gilt für eventuelle Regelungslücken. In jedem Fall wird dadurch die Wirksamkeit der Vertragsbedingungen im Übrigen nicht berührt.